Kraske, Weihnachten im Schloss

12,95 

Bernd M. Kraske
»Weihnachten im Schloß
Gedichte und Geschichten«
144 Seiten, Preis 12,95 €
ISBN 978-3-86672-052-1

Eine Anthologie mit Geschichten und Gedichten rund um das Thema Weihnachten.

Geschichten von: Johannes Daniel Falk, Johannes Tauler, Adalbert Stifter, Georg Weissel, Mainzer Gesangbuch, Kölner Psalter, Peter Rosegger, Eichendorff, Hans Christian Andersen, Matthias Claudius, Theodor Storm, Gottfried Keller, Hans Bender, Theodor Fontane, Heinrich Böll, Droste-Hülshoff, Siegfried Lenz, Clemens von Brentano, Hoffmann von Fallersleben, Georg Trakl, Wolfgang Borchert, Peter Huchel, Ludwig Thoma, Selma Lagerlöf, Heinrich Heine, Goethe, Karl-Heinrich Waggerl, Werner Bergengrün, Astrid Lindgren, Joachim Ringelnatz, Erich Kästner, Mascha Kaléko, Christian Morgenstern, Martin Luther.

10 vorrätig

Beschreibung

Adalbert Stifter Der Heilige Christ

Aus: »Bergkristall«

Unsere Kirche feiert verschiedene Feste, welche zum Herzen dringen. Man kann sich kaum etwas Lieblicheres denken als Pfingsten und kaum etwas Ernsteres und Heiligeres als Ostern. Das Traurige und Schwermütige der Karwoche und darauf das Feierliche des Sonntags begleiten uns durch das Leben. Eines der schönsten Feste feiert die Kirche fast mitten im Winter, wo beinahe die längsten Nächte und kürzesten Tage sind, wo die Sonne am schiefsten gegen unsere Gefilde steht und Schnee alle Fluren deckt: das Fest der Weihnacht. Wie in vielen Ländern der Tag vor dem Geburts- feste des Herrn der Christabend heißt, so heißt er bei uns der Heilige Abend, der darauffolgende Tag der Heilige Tag und die dazwischenliegende Nacht die Weihnacht. Die katholische Kirche begeht den Christtag als den Tag der Geburt des Heilandes mit ihrer allergrößten kirchlichen Feier, in den meisten Gegenden wird schon die Mitternachtsstunde als die Geburtsstunde des Herrn mit prangender Nachtfeier geheiligt, zu der die Glocken durch die stille, finstere, winterliche Mitternachtsluft laden, zu der die Bewohner mit Lichtern oder auf dunklen, wohlbekannten Pfaden aus schneeigen Bergen an bereiften Wäldern vorbei und durch knarrende Obstgärten zu der Kirche eilen, aus der die feierlichen Töne kommen und die aus der Mitte des in beeiste Bäume gehüllten Dorfes mit den langen beleuchteten Fenstern emporragt.

Der Autor:

Bernd M. Kraske

 

Von 1985 bis 2012 Leiter der Kultur- und Veranstaltungseinrichtungen der Stadt Reinbek. Autor und Herausgeber zahlreicher Publikationen zur deutschsprachigen Literatur des 20. Jahrhunderts. Seit 1998 wöchentliche Rundfunkbeiträge zu aktuellen Themen aus dem Kunst- und Kulturbereich.