Schiller, Akademische Antrittsrede

5,95 

Friedrich Schiller
»Was heißt und zu welchem Ende studiert man Universalgeschichte. – Akademische Antrittsrede«
48 Seiten – Preis 5,95 €
ISBN 978-3-930730-22-3

Am 26. Mai hielt Friedrich Schiller seine Antrittsvorlesung über Universalgeschichte an der Universität von Jena, nachdem er auf Betreiben Goethes und Frau von Steins zum Professor ernannt worden ist. Ein Schwerpunkt seiner Ausführungen liegt auf dem Unterschied zwischen „Brotgelehrten“ und dem „philosophischen Kopf“.  Universalgeschichte hat für Schiller die Aufgabe, alle historischen Fakten zusammenzutragen, die zur Vervollkommnung der Welt beitrugen. Er geht hierbei von einem ganz eigenen philosophischen Denkansatz aus, der bis heute nichts an Aktualität eingebüßt hat.

10 vorrätig

Artikelnummer: 978-3-939730-22-3 Kategorie: Schlagwort:

Beschreibung

Das erwartet Sie:

Fruchtbar und weit umfassend ist das Gebiet der Geschichte; in ihrem Kreise liegt die ganze moralische Welt. Durch alle Zustände, die der Mensch erlebte, durch alle abwechselnde Gestalten der Meinung, durch seine Torheit und seine Weisheit, seine Verschlimmerung und seine Veredlung, begleitet sie ihn, von allem was er sich nahm und gab, muß sie Rechenschaft ablegen. Es ist keiner unter Ihnen allen, dem Geschichte nicht etwas Wichtiges zu sagen hätte; alle noch so verschiedene Bahnen Ihrer künftigen Bestimmung verknüpfen sich irgendwo mit derselben; aber eine Bestimmung teilen Sie alle auf gleiche Weise miteinander, diejenige, welche Sie auf die Welt mitbrachten – sich als Menschen auszubilden – und zu dem Menschen eben redet die Geschichte.

Lesen Sie bitte hier weiter…

Der Autor:

Friedrich Schiller

In Vorbereitung

Zusätzliche Informationen

Gewicht 0.250 g