Richard von Volkmann-Leander: Arzt und Erzähler

volkmann-leander

Geboren: 17. August 1830, Leipzig
Gestorben: 28. November 1889, Jena

Richard Volkmann (Volkmann-Leander war sein Künstlername) wurde als Sohn eines Professors der Medizin geboren. Er verlebte seine Jugend in Dorpat, studierte Medizin in Halle, Gießen und Berlin und wurde 1857 Privatdozent in Halle. 1863 erhielt er den Professorentitel. 1885 wurde er von Kaiser Wilhelm I geadelt und von Papst Pius IX nach Rom berufen. Volkmann ist Begründer der modernen wissenschaftlichen Orthopädie.

Seine Märchensammlung »Träumereien an französischen Kaminen« ist während des Krieges 1871 entstanden. Sie wurde unter dem Pseudonym Richard Leander veröffentlicht.

(Kurzbiographie in Überarbeitung)

 

Bei uns erschienen

Richard von Volkmann-Leander
»Träumereien an französischen Kaminen«
Mit Zeichnungen von Hans Richard von Volkmann
und einem Nachwort von Rudolf Wolff
172 Seiten – Preis 16,00 €
ISBN 978-3-86672-114-2

Zum Shop